Zecken Infos

Warum sind Zecken gefährlich?

Zecken übertragen durch den Zeckenstich Viren, die zur gefährlichen Frühsommer-Meningoenzephalitis (FSME) führen können sowie die Borreliose verursachenden Bakterien. Gegen beide Krankheiten ist die Medizin nur teilweise gerüstet: Bei der FSME helfen Medikamente nicht mehr, wenn die Krankheit erst einmal ausgebrochen ist. Sie können nur im Vorfeld mit einem Impfschutz eine Ansteckung vermeiden. Dagegen kann die Borreliose gut mit Antibiotika behandelt werden. Einen zugelassenen Impfstoff gibt es aber bisher nicht. Vor allem für Menschen, die in einem FSME-Risikogebiet leben, ist besondere Vorsicht geboten. Die Ständige Impfkommission (STIKO) empfiehlt Bewohnern sowie Reisenden in Risikogebiete, die FSME-Impfung.

So entfernen Sie eine Zecke mit dem ZECKstick

1.

Fahre mit dem Zeckstick unter die Zecke

Schieben Sie den ZECKstick unter die Zecke.

2.

Hebe die Zecke vorsichtig mit dem Zeckenstick an

Heben Sie die Zecke vorsichtig mit dem ZECKstick an.

3.

Hebe die Zecke samt Stick gleichmäßig an

Heben Sie die Zecke mitsamt ZECKstick gleichmäßig an.

4.

Verstaue die Zecke sicher in der Schutzhülse

Verstauen Sie die Zecke sicher in der Schutzhülse Ihres ZECKstick.

ZECKstick - risikolos und kinderleicht

Kein quetschen der Zecke - kaum Infektionsgefahr!
Super praktisch und handlich - auch bei Kindern!
Sofort und überall dabei und einsetzbar!

Zeckstick Zeckenentferner

umweltfreundlich und nachhaltig
immer sauber durch die Schutzhülle
einfach zu reinigen und desinfizieren

Zecken entfernen mit dem ZECKstick.

Warum der ZECKstick so viel besser als andere Zeckenentferner ist:

• Das Prinzip des ZECKsticks ist besser als das Prinzip einer Zeckenzange oder Pinzetten

• Die Zecken werden beim Herausziehen nur angehoben, dadurch wird die Zecke nicht gequetscht

• Ein Erbrechen der Borellien und anderer Krankheitserreger in den eigenen Körper wird verhindert

• minimiert ihr Risiko einer Borelliose, FSMA und andere, durch Zeckenbisse übertragbare Krankheiten

• Der ZECKstick minimiert das Infektionsrisiko durch eine schnelle, sachgerechte Entfernung der Zecke

• Der ZECKstick lässt sich auch in Stresssituationen problemlos anwenden (auch an engen Körperstellen, bei zappelnden und weinenden Kindern)

• Von Kinderarzt Winfried Sauterleute vor der Markteinführung ausgiebigerfolgreich getestet und eingesetzt

• Der Präzisionsschlitz entfernt auch kleinste Zecken

• Super handlich bei Mensch und Tier, gleichermaßen geeignet zum Zecken entfernen

• Als Schlüsselanhänger ist der ZECKstick immer dabei (durch den praktischen Schlüsselring oder als Schmuckanhänger)

• Das lange Feingewinde bei den Modellen DER PRAKTISCHE und DER ANHÄNGER verhindert ein unbeabsichtigtes Aufdrehen

• Der ZECKstick zum Entfernen von Zecken mit integrierter Aufbewahrung für die Laboruntersuchung

• Durch die nachhaltige Produktion mit Chirurgen-Edelstahl hält der ZECKstick ein Leben lang

• Einfach zu sterilisieren, z.B. 30 Minuten höchste Stufe im Schnellkochtopf im Wasserdampf

• Der ZECKstick wird zu 100% im Allgäu in Süddeutschland produziert

Nach dem Aufenthalt in gefährdeten Gebieten wie z. B. in hohen Gräsern oder Unterholz sollte der Körper gründlich abgesucht werden. Gerne suchen die Zecken eine dünne warme Hautstelle wie Kniekehlen, Hals oder Ohren. Wichtig ist die schnelle und sachgerechte Entfernung der Zecke, da diese oft erst nach 12 bis 24 Stunden die gefährlichen Borrelien-Bakterien überträgt.

Nach einer Infektion breiten sich die Borellien ungehindert im Körper aus, es kann zu Gelenkbeschwerden, vorübergehenden Lähmungen und Entzündungen im Gehirn kommen.

Hausmittel wie Öl oder Klebstoff veranlassen die Zecke erst recht diese gefährlichen Erreger abzusondern.

Der ZECKstick von zmtec minimiert das Risiko durch die sehr einfache und schnelle Anwendung erheblich. Nach dem Entfernen sollte die Einstichstelle desinfiziert werden. Bei Auftreten einer Hautrötung bitte umgehend einen Arzt aufsuchen. Die entfernte Zecke kann in der Schutzhülse zum Arzt gebracht werden. Eine Laboruntersuchung gibt Sicherheit und kann so eine schnellere Behandlung einleiten.